Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Yagertherapie

Die Yagertherapie wurde vor über 40 Jahren von Dr. Yager, einem Hypnosespezialisten, in den USA entwickelt. Sie beruht auf der Annahme, dass jeder Mensch unbewusste und deswegen auch ungenutzte Fähigkeiten besitzt, die aber ein großes Potential besitzen. Die Yagertherapie arbeitet mit diesem Potential und kann sehr effektiv an der Ursache von Problemen ansetzen.

Wie funktioniert die Yagertherapie?

Die Yagertherapie geht davon aus, dass unser Geist nur zu einem Teil bewusst ist (das ist der Verstand) und zum größten Teil unbewusst. Der unbewusste Teil ist eine Sammlung von Lebenserfahrungen, Glaubenssätzen und Prägungen, die auch Probleme auslösen können. Innerhalb des Unbewussten gibt es den Instinkt oder das Bauchgefühl, das Dr. Yager das Zentrum nennt. Das Zentrum kann die anderen Teile des Geistes beeinflussen und verändern, ohne dass unser bewusster Verstand etwas davon mitbekommen muss. Bei der Yagertherapie beeinflusse ich als Therapeutin Ihr Zentrum und rege die Lösungsmöglichkeiten, die bereits in Ihnen schlummern, an.

Alternative zur Hypnose

Manche Menschen fürchten sich vor einer Hypnose oder sind einfach zu aufgeregt, sodass der Zustand der hypnotischen Trance gar nicht erreicht werden kann. Hier kann die Yagertherapie sehr gut eingesetzt werden, denn sie ist auch ohne einen hypnotischen Zustand erfolgreich.

Ein weiterer großer Vorteil der Yagertherapie liegt darin, dass Sie nicht über das Erlebte sprechen und es somit auch nicht gedanklich ein weiteres Mal erleben müssen. Gerade bei Traumapatienten hat sich die Yagertherapie nach den Erfahrungen in der Praxis sehr gut bewährt, weil über das Zentrum die Ursache des belastenden Ereignisses bearbeitet und gelöst werden kann.

Wieviele Sitzungen sind erforderlich?

Die Sitzungen der Yagertherapie sind schonend und dennoch sehr effektiv. Oftmals sind wenige Termine ausreichend, um nachhaltig etwas zu verändern. Nach den Erfahrungen in meiner Praxis kann die Yagertherapie unter anderem bei Traumatisierungen, psychosomatischen Erkrankungen, Schlafstörungen und psychischen Verstimmungen wie Wut, Depressionen, Schuldgefühlen und Ängsten gut eingesetzt werden.

Ob die Yagertherapie für Ihre Situation eine passende Behandlungsmethode ist, erörtern wir ausführlich im Rahmen unseres Erstgespräches.

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie mehr über die Yagertherapie wissen? Ich bin gerne für Sie da, sprechen Sie mich einfach an.

 

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):

Der in meiner Praxis angebotenen Yagertherapie liegt keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei der hier vorgestellten Behandlungsmethode handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb derYagertherapie selbst.